Deine Packliste!

"Ich packe meinen Koffer..."
„Ich packe meinen Koffer…“

Packliste für dein Abendteuer

Hier findet Ihr eine Übersicht über die Dinge die mich auf meiner Weltreise begleiten.
Dazu muss ich sagen, das sich die Sachen nicht auf eine 2-wöchige Pauschalreise bezieht, sondern wirklich auf eine laaaaange Reise.
Über die Jahre hinweg, hab ich die Liste immer besser angepasst, so das Ich auch mit wenig gut zurechtkommen kann, denn je weniger umso besser.

Do not forget: Alles was du mitnimmst, musst du auch tragen.

Wenn du nur für ein paar Wochen oder Monate eine Reise machst und dann wieder nach Hause gehst ist es was komplett andere als wenn du von A nach B ziehst wie bei mir.

Mein Hab und Gut bekomme ich jetzt nach Jahren gut in einem Backpack Rucksack rein und einen Reisekoffer. Nach der Zeit gewöhnt man sich auch daran nicht alles 2 oder 3 fach zu haben, sondern nur mit dem nötigsten auszukommen. Der große Vorteil daran Ich erspare mir somit viel Geld, welches Ich dann für meine weiteren Reisen ausgeben kann. Und ich muss ehrlich sagen, mir liegt sehr viel mehr daran mein Geld für Reisen zu investieren als für ein neues Paar Schuhe.

Und wenn ich dann doch mal was brauche oder mir wirklich wünsche
( hört sich vielleicht etwas verrückt an) aber, ich schaue wie schwer es ist. :D

Hab ich zum Beispiel 2 Pullover die Ich beide gleich mag, lass ich den schwereren da und kaufe den leichteren denn die Masse macht es und je leichter meine Sachen sind, desto einfacher ist es Sie zu tragen.

Ein sehr gutes Beispiel dafür: Als ich nach fast 3 Jahren in Argentinien nach Brasilien gezogen bin, hatte sich mit der Zeit viel bei mir angesammelt. Aber ich konnte mich irgendwie nicht von all den Sachen trennen so das Ich mit fast 60 Kg! Gepäck meine Reise nach Sao Jose dos Campos in Brasilien angetreten bin. Meine Reise ging ca. 40 Stunden mit den Bus von Buenos Aires über Sao Paulo nach Sao Jose. Und ich erinnere mich bis jetzt dran wie Ich in Sao Paulo an dem riesigen Busterminal umsteigen musste und ich mit einer billigen Reisetasche- die keine Rollen hatte- und einen Koffer und und und durch den Terminal gegangen bin- ich bin fast zusammen gebrochen von dem Gewicht!
Danach hab ich mir gesagt: nie wieder soviel Gepäck!
Wenn es nun wirklich etwas gibt das ich unbedingt haben möchte, kaufe ich es mir, lass es aber bei meiner Mam zu Hause und schleppe es nicht weiter mit mir rum. Und zudem war mir bewusst, das sich unbedingt etwas an meinem Equipment ändern muss.

 

What else?

Habt immer 2 separate Koffer mit Sommer- und einmal mit Wintersachen. Und lasst einen den Ihr gerade nicht braucht, bei Familie oder Freunden.
So mache ich es nun seit einigen Jahren und es klappt sehr gut. Wenn ich weiß, dass ich für die nächsten Monate in einem Land sein werde, wo die Temperatur kaum unter 20 Grad fällt, brauche ich auch meine ganzen Wintersachen dort nicht mit hin zu schleppen.
Vor allem: Winterklamotten sind sehr viel schwerer als Sommerklamotten.
So hab ich nun immer ein Koffer bei meiner Schwester in München stehen, wo ich -wenn es klappt- mindestens einmal im Jahr vorbeischaue und meine Sachen auszutauschen.

                                                    –Hier aber nun zur Packliste

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s